Fantasiereisen – die Flucht aus dem Alltag

Der Gedanke, kurz dem stressigen Alltag zu entfliehen und die Entspannung und Ruhe zu finden ist natürlich und verbreitet. Die Auszeit verspricht Erholung, soll den Druck nehmen und in den Menschen eine neue Energie einfließen lassen. Häufig reicht der Gedanke an die Reise aus, um neue Kräfte zu schöpfen, wenn auch keine vollständige Erholung möglich ist. Doch eine gut geführte Fantasie- bzw. Traumreise ist eine richtige Ladestation für Motivation und Energie.

Für wen eignen sich Fantasiereisen?

Die beliebte Entspannungstechnik kennt kein Alter und kein Geschlecht. Ab dem Alter, wo die Sprache wahrgenommen und verstanden wird und bis in die höchsten Lebensjahre profitieren Menschen von dem kleinen Ausflug in die Fantasie.

Besonders sinnvoll ist der Einsatz der Traumreisen ist bei folgenden Indikationen:

Was ist bei einer Fantasiereise relevant?

Nicht jeder, der sich eine Geschichte mit geschlossenen Augen anhört, begeht eine Fantasiereise. Die Reisen sind komplex aufgebaut und bestehen aus verschiedenen Abschnitten, die es dem Menschen ermöglichen sich vollständig auf die Reise einzulassen. Das Lesen der Fantasiereisen muss gelernt werden und ist mit bloßem Vorlesen nicht getan. Daher ist es sehr wichtig, zu einem erfahrenen Therapeuten (oder vergleichbaren Anbieter) zu gehen, um diese Entspannung vollständig auf sich wirken zu lassen.

Es ist wichtig, dass der Besucher eine Grundsympathie zum Fantasiereisen-Leiter empfindet. Auch seine Stimme sollte möglichst angenehm und beruhigend sein. Häufig entfaltet sich diese Wirkung der Stimme aber erst bei Beginn der Traumreise. Die Örtlichkeit muss angenehm sein und stimmen: der Raum darf nicht zu kalt und nicht zu stickig sein, Besucher sollten versuchen, eine angenehme Position für sich zu finden. Einige  Menschen mögen es gern im Liegen, andere bevorzugen eine sitzende Position. Decken, Kissen, Unterlagen, Schlafmasken und bequeme Kleidung sind selbstverständlich erlaubt.

Der Besucher sollte nicht hungrig oder mit überfülltem Magen die Fantasiereise begehen. Auch ist es nicht empfehlenswert, bei starken Erkältungen, Reizhusten oder Niesen in eine Fantasiereise in der Gruppe zu gehen. Es ist störend für andere Teilnehmer.

Sollte der Besucher während der Traumreise einschlafen, ist es völlig legitim. Es muss niemandem unangenehm sein und der Leiter geht damit sehr verständnisvoll und diskret um.

 

Eine Fantasiereise auf einer CD?

Es gibt reichlich CDs zu kaufen, die mehrere Reisen beinhalten. Dieses Verfahren kann sehr nützlich sein, bringt aber auch einige Nachteile mit sich.  Wenn man sich die CD zu Hause anhört, hat man im Idealfall die Ruhe dazu und befindet sich in einer vertrauten Umgebung. Man kann dieselbe Geschichte mehrmals hören, man weiß, worauf man sich einlässt. Doch es fehlen wichtige Aspekte wie der menschliche und individuelle Zugang durch den Leiter, auch die anschließende Reflexion. In einer realen Sitzung werden die Teilnehmer fachkundig betreut und bei Problemen wie z.B. Trigger aufgefangen. Der Leiter gestaltet die Reisen häufig individuell auf die Besucher angepasst, was bei einer CD natürlich unmöglich ist.

Wie ist eine Fantasiereise aufgebaut?

Die Erfahrung verläuft meist nach einer klaren Struktur, die einen therapeutischen Hintergrund hat. Zuerst wird das Befinden der Besucher überprüft. Schlechte Stimmung, Trauer oder Stress können die Wahl der Traumreise bereits beeinflussen. Nach dem die Teilnehmer eine angenehme Position gefunden haben, beginnt die Einleitung.

Meistens erklingt im Hintergrund eine sehr ruhige und leise Musik. In der Einleitung wird meist die Atmung und der Puls nach unten reguliert, es soll zur Beruhigung dienen. In einem aufgewühlten Zustand ist es kaum möglich, sich auf eine Fantasiereise einzulassen. Des Weiteren wird in der Einleitung die Achtsamkeit des Besuchers auf seinen Körper und teilweise die Organfunktionen gelenkt.

Sind die Besucher in einem entspannten und auf den Körper gerichteten Zustand, beginnt die Traumreise. Der Hauptteil besteht aus einer Geschichte mit meist sehr wenig Handlung, es wird aber viel Aufmerksamkeit den Details und sämtlichen Sinnen geschenkt.

Das Ziel ist, den Aufenthalt im Fantasieland möglichst real und spürbar zu machen, dieser sollte stets angenehm für den Besucher sein. Nach dem Ende der Geschichte folgt eine Ruhepause, in der für gewöhnlich nur die Musik zu hören ist. Nach mehreren Minuten werden die Besucher vorsichtig und sanft in die Realität zurückgeholt. Die Aufmerksamkeit wird erneut auf die Körpersysteme geleitet. Mit einer Reflexion endet die Fantasiereise.

Fantasiereisen Videos

Hier haben wir für Sie noch ein paar ausgewählte Fantasiereise-Videos von YouTube.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*