Yoga – der sanfte Sport für Körper und Geist

Yoga ist sehr beliebt in Deutschland: Im Fitnessstudio, im Sportverein oder auch in zahlreichen Einzelunternehmen. Die Kurse sind gut besucht und die Nachfrage steigt. Doch Yoga ist viel mehr als eine Art der Gymnastik mit viel Dehnung und Kraftübungen, Yoga ist eine Art zu leben und zu denken, also eine Philosophie.

Gesichte – woher kommt der neue Trend?

Für die Deutschen die Sportart ein moderner Trend, doch Yoga hat tiefe Wurzeln in Indien, die Jahrhunderte zurück reichen. Elemente aus dem heutigen Yoga wie die Meditation wurden bereits 700 Jahre v. Chr. In der indischen Gesellschaft praktiziert. Die traditionelle indische Philosophie Yoga umfasst verschiedenste körperliche und geistige Übungen, die die beiden Komponente, also die Spiritualität und den Körper miteinander verbinden sollen. Diese Philosophie leben Millionen Menschen in verschiedensten Ländern auch heute noch – und helfen der eigenen Gesundheit, wie psychisch so auch körperlich, auf einem sehr hohen Niveau zu bleiben.

Yoga ist vielfältig – für jeden ist etwas dabei

Es gibt eine wirklich große Menge verschiedenster Yoga-Stile, die sich für Menschen in jedem Alter eignen. In Deutschland sind rund 30 verschiedene Stile vertreten. Manche sind klassisch aus der indischen Kultur, andere an die westliche Gesellschaft adaptiert, auch Kombinationen aus verschiedensten Sportarten sind mittlerweile Normalität. Wir möchten hier einige der Stile kurz vorstellen.

Hatha Yoga

Hatha Yoga ist wohl der beliebteste Stil in Deutschland. Meist ist der Stil in so gut wie jeder klassischen Yoga Schule zu finden. Es ist ein Komplex aus langsamen Übungen und umfasst viele Teilgebiete verschiedenster anderer Stile.

Kundalini Yoga

Der Stil ist deutlich stärker spirituell und konzentriert sich sehr auf die Atmung und den Energiefluss. Das Ziel ist, durch gezielte körperliche Übungen, kombiniert mit den Atemübungen, den Energiefluss zu aktivieren und anzutreiben.

Iyengar Yoga

Es ist ein dynamischer Stil, der verschiedene Übungen umfasst, wobei es viel um die Ausrichtung des Körpers geht. Einzelne Positionen werden eine längere Zeit gehalten, doch der Wechsel zwischen den Übungen verläuft zügig und sehr flüssig.

Yin Yoga

Yin Yoga ist in Europa relativ neu. Hier geht es um Schonung und Stärkung verschiedener Gelenke, einzelne Übungen werden sehr lange gehalten.

Luna Yoga

Der Stil umfasst viele klassische Figuren, beschäftigt sich aber vorrangig mit der Wahrnehmung der Körperstellung und der Körperstrukturen. Der Stil wird therapeutisch angewandt, da eine gesundheitsfördernde Wirkung erzielt wird.

Lach Yoga

Eine recht neue Yoga Richtung ist Lach Yoga, basierend auf der wissenschaftlich untersuchten Annahme, dass das Lachen wohltuend und gesund ist. So soll es darum gehen, auch künstliches Lachen zu provozieren und damit die gesundheitlich positive Wirkung zu erzielen.

 

Die Liste der Yoga Stile kann noch sehr lange fortgeführt werden. Ob Power Yoga, Mutter Kind Yoga oder auch andere alte und neue Stile aus der ganzen Welt – Yoga ist sehr beliebt und gewinnt an Bedeutung in der Gesellschaft.

 

Was sind die Teilbereiche der Yoga – Philosophie?

Wie bereits erwähnt umfasst Yoga viel mehr, als nur die Sportübungen.

  • Yama: Die Enthaltung und Selbstkontrolle
  • Asana: Eine überwiegend ruhige Körperstellung
  • Meditation: Das Ruhen und Nachdenken um Geist zu beruhigen und zu sammeln
  • Tapas: Eine enthaltsame Lebensweise zur Selbstkontrolle und Beherrschung
  • Pranayama: Eine Praktik, die den Körper und den Geist durch Atemübungen zusammenführt

Ist Yoga wirklich gesund?

Yoga zählt durchaus zu den gesündesten und schonendsten Sportarten in Deutschland. Auch in der Schwangerschaft oder bei erheblichen Erkrankungen ist Yoga sehr empfehlenswert. Durch die sanfte und fließende Art und Weise stärkt Yoga auch die Menschen, die aufgrund starker Beeinträchtigungen kaum eine Sportart ausüben können, z.B. bei Erkrankungen des Atmungssystems, Herz-Kreislauf-Systems oder Muskelatrophien. Yoga wirkt wohltuend bei Stress, Überforderung, Schmerzen, psychischen Erkrankungen, Übergewicht, in der Schwangerschaft und bei sehr vielen anderen Problemen im Alltag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*