Top 5 der beliebtesten Entspannungstechniken

 

PMR – die progressive Muskelrelaxation

Diese Technik lieben die Menschen, die aufgrund von Stress körperliche Defizite wie z.B. eine muskuläre Hypertonie entwickelt haben. Durch die Bewusstheit und gezielte An- und Entspannung einzelner Muskelgruppen hat der Körper die Chance, den Stress zu bewältigen und den Muskeltonus zu senken.

Stresshormone lassen die Muskeln verspannen: Diese Reaktion ist natürlich und stammt aus dem Fluchtreflex, den der Mensch nach wie vor in sich trägt. Bei der klassischen Stressreaktion wird die Durchblutung des Großhirns gemindert, die Muskeln werden aber deutlich mehr mit Sauerstoff und Nähstoffen versorgt. Beim Schwinden von Stress normalisiert sich der Tonus wieder.

Doch unsere Gesellschaft ist bekannt dafür, die Menschen durchgehend in einem Stresszustand zu erhalten und die Überfunktion der Muskeln manifestiert sich. So kommt es, dass Millionen Menschen über Nacken- und Rückenschmerzen klagen und unter dem Symptom stark leiden. Progressive Muskelrelaxation schafft Abhilfe.

PMR kann selbstständig, unter einer Anleitung oder mit einer CD durchgeführt werden. Es wird Bewusstheit in einzelne Körperbereiche gesendet, in dem der Mensch diese Bereiche konzentriert anspannt, die Anspannung erhält und diese anschließend löst. Gemeinsam mit einer gezielten Atemübung wirkend bereits seltene Anwendungen sehr positiv auf das gesamte Bewegungssystem und entlasten die Psyche.

PMR Video

Autogenes Training

Die Entspannungstechnik ist sehr beliebt, da die Art und Weise der Anwendung sehr sanft und wohltuend ist. Der Stress und die Schmerzen werden allein durch die Gedanken gesteuert und reduziert. Der Mensch lernt, sich auf eigene Körperbereiche zu konzentrieren und das Empfinden für diese zu steigern.

Durch spezielle Sprachtechniken vermittelt der Leiter des autogenen Trainings bestimmte Gedankenmuster, die unterbewusst abgespeichert werden. Zum Beispiel wird der Gedanke an Wärme, Entspannung, Leichtigkeit oder Schwere gern genutzt. Gelegentlich wird autogenes Training mit einer Fantasiereise kombiniert. Die Zielgruppe ist nicht genau bestimmt. Jeder, der über das Sprachverständnis verfügt, kann am autogenen Training teilnehmen. Die Entspannungstechnik ist sehr beliebt bei psychischen Erkrankungen, die mit Stress in Verbindung stehen, wie z.B. Burn-Out, Depressionen oder Schizophrenie. Ebenso hilft die Technik sehr gut bei Essstörungen und Zwangsstörungen.

Autogenes Training Video

Meditation

Es ist wohl die bekannteste Entspannungstechnik, die seit Jahrtausenden existiert. Das Meditieren ist ein Teil der indischen Yoga Philosophie, wurde aber in verschiedensten Varianten in vielen anderen Kulturen und Völkern beobachtet. Durch die Meditation sollen Körper, Geist und Seele zueinander finden und im Einklang miteinander sein. Die Methode hilft Menschen aber vorrangig sich zu entspannen, Gedankenkreisen zu unterbinden und zur Ruhe zu kommen.

Im ganzen Sein ist das Meditieren das völlige Gegenteil der abgehetzten Gesellschaft und steht für Ruhe, Frieden und Weisheit. Durch das Meditieren steigert sich die Konzentration und Leistungsfähigkeit enorm. Aus diesem Grund nutzen viele Menschen die Technik während der Prüfungen, in schwierigen Arbeitsphasen oder bei Überforderung. Die Kombination aus Ruhe und Wachheit ist auf keinem anderen Wege so effizient zu erreichen.

Das Meditieren muss geduldig erlernt werden, doch bereits die Anfänge zeigen eine sehr beruhigende Wirkung. Viele Sportarten beinhalten das Meditieren als ein Teil des Trainings, neben Yoga wird auch in einigen asiatischen Kampfkünsten meditiert.

Video zur Meditation

Qigong

Eine in Deutschland moderne und neue Entspannungstechnik ist Qigong. Um genau zu sein handelt es sich um eine Kultur, bestehend aus verschiedenen Techniken, die Meditation, körperliche Übungen sowie Konzentrationsförderung einschließen. Auch Elemente der Kampfkunst fließen mit ein.

Qigong fördert den Zusammenhalt des Körpers und der Seele und hat das Ziel, den Fluss der Lebensenergie im Körper zu fördern und ungehindert fließen zu lassen. Die Elemente der Technik werden im medizinischen Bereich angewandt, bewegen sich jedoch zum größten Teil in der Alternativmedizin. Grundsätzlich eignet sich Qigong sehr vielseitig für den Menschen: zur Entspannung, Stressbewältigung, Stärkung des Körpers, Konzentrationsförderung und Wachsamkeit. Durch anteilige Fragmente aus der Kampfkunst und die fließenden Bewegungsübungen wird die Körperwahrnehmung deutlich verbessert und verleiht dem Menschen ein sicheres und selbstbewusstes Auftreten.

Qigong Übungen

Fantasiereisen

Eine sehr beliebte und schöne Entspannungstechnik ist die Fantasiereise. Die Gedankenwelt des Menschen wird auf eine wundervolle Art und Weise in eine perfekte Welt geleitet. Die Reise wird begleitet durch sanfte Sinneseindrücke und das Unterbewusstsein wird auf einer kaum bekannten Ebene erreicht.

Eine gut geleitete Traumreise erscheint dem Menschen sehr nah und real, die Empfindungen, Geräusche, Gerüche und Farben werden wahrgenommen, obwohl sie nur in der Fantasie existent sind. Das Entfliehen aus dem Alltag ermöglicht es den Stress abzubauen, neue Kräfte zu schöpfen und sich in eine gewünschte Stimmungslage zu bringen.

Gerne werden Traumreisen genutzt um den Kopf vor wichtigen Veranstaltungen und Entscheidungen komplett frei zu bekommen, auch die eine oder andere Lösung der Probleme kommt nach Traumreisen ganz von alleine auf. Die besondere Wirkung der Fantasiereise entsteht aus dem fast realen Gefühl, der Realität entkommen zu sein. Das Gefühl der Erlebnisse im Fantasieland wird wohltuend abgespeichert und gibt dem Menschen noch eine ganze Weile Energie und Ruhe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*